Dienstag, 26. Oktober 2021

Schornsteinbrand in der Sudetenstraße

Dienstag, 17.08.2021, 22:15 Uhr

2021 0817 007Zu einem Schornsteinbrand musste die Ortsfeuerwehr Seesen am Dienstag, den 17. August 2021, ausrücken. Gegen 22 Uhr bemerkten Bewohner in der Sudetenstraße den funkensprühenden Schornstein ihres Reihenhauses, woraufhin sie umgehend den Notruf wählten.

Innerhalb weniger Minuten waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Zunächst gingen vier der ausgerückten Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten in das Innere des Gebäudes und über die Drehleiter vor. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Oberflächentemperatur des Schornsteins gemessen. Diese Messung ergab dann auch kritische Temperaturen im Bereich des Obergeschosses, des Dachbodens sowie am Schornsteinkopf. Weitere Überprüfungen ergaben wegen der Befeuerung mit Holz, dass der Schornstein im oberen Bereich, vermutlich mit Glanzruß zugesetzt war.

Der nachalarmierte Schornsteinfeger trifft gegen 22:45 Uhr an der Einsatzstelle ein. Nach Absprache mit diesem wird ein spezielles Gewicht zum Öffnen des Schornsteinzuges von der Drehleiter abgelassen. Um 23:17 Uhr erfolgt die Nachalarmierung von weiteren Atemschutzgeräteträgern. Im Keller konnte die glühende Asche durch die Revisionsöffnung entnommen werden. Schließlich wurde der Schornstein mittels Kehrbesen von oben gereinigt. Abschließend wurde der Kamin auf eventuelle Risse untersucht. Gegen 01:15 Uhr war der Einsatz beendet und die Feuerwehr konnte wieder einrücken. 

Laut Schornsteinfeger war der Schornsteinbrand zu diesem Zeitpunkt aus. Es wurden allerdings noch über 70 Grad an der Aussenwand gemessen. Daher hat die Polizei den Bewohnern mitgeteilt, das sie in dieser Nacht nicht in der Wohnung bleiben können. Die Bewohner kommen bei den Nachbarn unter. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Höhe Sachschadens ist nicht bekannt.

Ein Schornstein- oder ein Kaminbrand entsteht, wenn sich im Schornstein abgelagerter Ruß aus unvollständiger Verbrennung oder kondensierter Holzteer entzünden. Durch unvollständige Verbrennung entsteht Schmierruß, Glanzruß oder Hartruß - bei festen Brennstoffen bzw. Flockenruß bei flüssigen und gasförmigen Brennstoffen. Im ersten Fall ist der eigentliche Ruß (reiner Kohlenstoff, staubförmig) in hochsiedendem Kondensat klebrig gebunden, im anderen liegt der Kohlenstoff sehr fein verteilt und unter Einlagerung von reichlich Luft vor. Beides fördert die Entzündung und das Weiterbrennen von Ruß. Dabei kann es zu Temperaturen von bis zu 1200 °C im Schornsteinzug kommen.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, TLF 20/30, LF 20/30, DLA (K) 23/12, LF 8, RW
  • Polizei Seesen
  • Schornsteinfeger
2021 0817 006 2021 0817 007      
   
 Text:  Lutz Lunkewitz
Fotos:  Einsatzdokumentation Feuerwehr Seesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.