Donnerstag, 20. Juni 2024
Main-Menu-3.png

Verkehrsunfall auf der A7

Samstag, 06.04.2024, 12:26 Uhr H VU 1 Y - Verkehrsunfall mit verletzten Personen

2022 04 30 005Verkehrsunfall auf Bundesautobahn 7 mit drei verletzten Personen.

 

 

 

 

 

Als die digitalen Meldeempfänger am Samstag um 12:26 Uhr für die Feuerwehr Seesen und den Rettungsdienst ertönten, wirkte es wie Déjà-vu zum Vorabend. Stand doch das gleiche Stichwort auf den Meldeempfängern und nur der Einsatzort war woanders. Der Einsatzort lag dieses Mal auf der A7, einige hundert Meter vor der Anschlussstelle Rhüden in nördlicher Fahrtrichtung.

Ein mit zwei Insassen besetzter Seat befand sich auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Hannover und wechselte auf die linke Spur. Ein sich auf dem linken Fahrstreifen und mit einem Insassen befindlicher Volkswagen fuhr kurz danach auf den Seat auf. Beide Fahrzeuge gerieten durch den Aufprall ins Schleudern und kamen quer auf allen drei Fahrspuren verteilt zum Stehen. Glück im Unglück hatten die Unfallbeteiligten, da sich kurz hinter ihnen eine Gruppe der Feuerwehr Sehnde mit ihrem Mannschaftstransportwagen befand, die sofort erste Maßnahmen und eine Versorgung der Verletzten einleiten konnten.

Aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls des Seesener Rüstwagen ist gleich auf Anfahrt die Ortsfeuerwehr Rhüden mit dazu alarmiert worden. Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter konnte die sich auf der Anfahrt befindliche Feuerwehr aus Rhüden wieder abbestellt werden. Es galt nur noch an den beteiligten Fahrzeugen die Batterien abzuklemmen und den Standstreifen grob von den Trümmerteilen zu befreien, damit die direkt hinter der Unfallstelle befindlichen Fahrzeuge, die zwischen der Unfallstelle und der durch die Polizei errichteten Vollsperrung standen, abfließen konnten.

Die drei Unfallbeteiligten sind durch den Rettungsdienst versorgt und in umliegende Krankenhäuser transportiert worden.

Die Feuerwehr Seesen konnte die Einsatzstelle gegen 13:30 Uhr wieder verlassen. Die Autobahn blieb noch einige Stunden zur Unfallaufnahme und Reinigung durch den Autobahnbetreiber gesperrt.

Es befanden sich 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr Seesen mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

 

Eingesetzte Kräfte:

    • Feuerwehr Seesen mit ELW, LF 20/30, GW-L1
    • Feuerwehr Rhüden HLF20, LF10, ELW
    • Rettungsdienst Landkreis Goslar
    • Rettungsdienst Landkreis Hildesheim
    • Autobahnpolizei Hildesheim
    • VIA Niedersachsen
2022 04 30 001 2022 04 30 001 2022 04 30 001 2022 04 30 001  
 
   
 Text: Julian Lunkewitz
Fotos: Einsatzdokumentation Feuerwehr Seesen
   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.